BDO AG Hauptsponsor des Zurich Youth Masters 2022

v.l.n.r. Gabi Pratter (Berufsbildungsverantwortliche BDO Schweiz), Dominique Hinder (Leitende Treuhänderin, BDO Zürich) und
Marcel Rohrer (Mitglied der Geschäftsleitung, BDO Zürich)

 

«Eine Lehre im Treuhand oder in der Informatik bedingt vor allem Sorgfalt, Disziplin und Ausdauer. Diese Attribute sind auch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reitkarriere.»

BDO AG ist eine der führenden Wirtschaftsprüfungs-, Treuhand- und Beratungsgesellschaften der Schweiz. Zu ihren Kernkompetenzen zählen Dienstleistungen in den Bereichen Wirtschaftsprüfung, Financial Services, Treuhand, Steuer- und Rechtsberatung sowie Unternehmensberatung. Mit 34 Niederlassungen verfügt BDO über das dichteste Filialnetz der Branche. Persönliche Nähe und Kompetenz gelten bei den rund 1’500 Mitarbeitenden als wichtige Voraussetzung für erfolgreiche und nachhaltige Kundenbeziehungen. BDO AG prüft und berät Unternehmen aus Industrie- und Dienstleistungsbereichen; dazu gehören kleine und mittlere Unternehmen, börsenkotierte Firmen, Öffentliche Verwaltungen und Non-Profit-Organisationen. Für international ausgerichtete Kundinnen und Kunden wird die globale BDO Organisation in über 160 Ländern genutzt. BDO AG hat ihren Hauptsitz in Zürich und ist die unabhängige, rechtlich selbstständige Schweizer Mitgliedsfirma des internationalen BDO Netzwerkes mit Hauptsitz in Brüssel (B).

 

Interview mit Dominique Hinder, Leitende Treuhänderin, Dipl. Treuhandexpertin, BDO Zürich, und Marcel Rohrer, Leiter Produktbereich Treuhand Schweiz, Mitglied der Geschäftsleitung, Partner, BDO Zürich

Zurich Youth Masters: Warum unterstützen Sie bzw. BDO das Zurich Youth Masters als offizieller Hauptsponsor? Wie ist es dazu gekommen?

Dominique Hinder, Leitende Treuhänderin, Dipl. Treuhandexpertin, BDO Zürich: BDO unterstützt bereits diverse Jugendliche seit Jahren bei ihrer Ausbildung auch im Zusammenhang mit Profisport. Deshalb finden wir dieses Springturnier eine ideale Plattform, um den Nachwuchs auch in weiteren Sportarten zu fördern.

Marcel Rohrer, Leiter Produktbereich Treuhand Schweiz, Mitglied der Geschäftsleitung, Partner, BDO Zürich: Für BDO sind die persönlichen Netzwerke ihrer Mitarbeitenden sehr wichtig für den nachhaltigen Geschäftserfolg. Wir haben festgestellt, dass wir viele begeisterte Pferdesportler/innen in unseren Reihen haben und möchten diese daher bei ihrer Passion unterstützen.

Welche Ziele verfolgen Sie mit diesem Sponsoring?

Dominique Hinder: Wir erhoffen uns dabei den Bekanntheitsgrad auch bei der Jugend zu erhöhen, denn BDO möchte sich als Partner der nächsten Generation zur Seite stellen. BDO bietet diverse Ausbildungsplätze, zum Beispiel als Kauffrau/Kaufmann Treuhand oder in der Informatik.

Marcel Rohrer: BDO ist ein Unternehmen, dass auf breite Volksnähe setzt, daher auch die vielen Niederlassungen und diversen Engagements. Wir möchten der Gesellschaft und auch den Mitarbeitenden etwas zurückgeben. Im Fussball und Eishockey haben wir beispielsweise bereits eine starke Präsenz. Im Pferdesport bauen wir diese mit diesem Sponsoring auf.

Welche Bedeutung, welcher Bezug besteht zum Pferdesport bzw. zu Pferden und Reiten?

Dominique Hinder: Pferdesport bedeutet Hingabe, Engagement und Disziplin. Wenn man weit kommen möchte, muss man auch viel investieren. Hier sehen wir Parallelen zu unserer Arbeit und Ausbildung. Um eine Lehre als Treuhänder/in erfolgreich zu bestehen, wird ein bestimmtes Engagement verlangt und wie es auch beim Reitsport wichtig ist, dass hier die richtigen Trainer und Betreuer auf dem Platz stehen, sehen wir uns als engagierten Trainer für unsere Auszubildenden. Uns ist eine nachhaltige und langfristige Förderung unserer Auszubildenden wichtig.

Welche anderen Bereiche unterstützt BDO im Sponsoring?

Dominique Hinder: Wir unterstützen sehr breit und sind nicht auf einen einzelnen Bereich fokussiert. Wir haben diverse Engagements bei Sportvereinen, kulturellen Veranstaltungen, karitativen Organisationen sowie diversen Aus- und Weiterbildungsstätten.

Welche Werte, welche Ziele und welche Themen sind für BDO für die Ausbildung von Lernenden wichtig?

Dominique Hinder: Uns ist eine offene Kultur mit dem Bewusstsein, dass der Kunde Priorität hat, sehr wichtig. Da wir ein dienstleistungsorientiertes Unternehmen sind, steht die Performance an erster Stelle.

Sehen Sie dabei allenfalls Parallelen zum Reiten bzw. zum Pferdesport? Wenn ja, welche?

Dominique Hinder: Wie gesagt, bedingt eine Lehre im Treuhand oder in der Informatik vor allem Sorgfalt, Disziplin und Ausdauer. Diese Attribute sind auch die Voraussetzungen für eine erfolgreiche Reitkarriere.

Zum Schluss, was erwarten Sie von der erstmaligen Durchführung des internationalen Nachwuchsturniers? Was wünschen Sie sich für die Partnerschaft der BDO mit dem Zurich Youth Masters?

Marcel Rohrer: Wir sind gespannt auf die verschiedenen Nachwuchstalenten und erhoffen uns einen nachhaltigen Eindruck als BDO bei Klein und Gross zu hinterlassen.  Wir wünschen den Teilnehmer und Teilnehmerinnen bereits jetzt viel Glück und Erfolg an dem bevorstehenden Turnier.

 

Interview mit Gabi Pratter, Berufsbildungsverantwortliche BDO Schweiz, BDO Zürich

«BDO unterstützt Lernende, welche mit Swiss Olympics eine Leistungssport-Karriere verfolgen. Am Standort Zürich arbeiten wir weiter mit der Sports Academy Zurich zusammen.»

Welche Bedeutung hat die Jugend- und Nachwuchsförderung für BDO?

Gabi Pratter, Berufsbildungsverantwortliche BDO Schweiz: BDO ist die Jugend- und Nachwuchsförderung sehr wichtig, wir sind mit rund 80 Lernenden der grösste Lehrstellenanbieter der Schweiz in der Branche Treuhand/Immobilien. Es ist uns ein grosses Anliegen, Lernende auszubilden und damit dem Fachkräftemangel aktiv entgegenzuwirken. In den vergangenen Jahren konnten wir jeweils rund die Hälfte der Lehrabgänger bei BDO weiterbeschäftigen, einen grossen Teil ist heute noch bei uns tätig, z.T. auch in Führungsfunktionen.

 

Welche Lehrstellen, welche Berufsausbildungen bietet BDO an? Bietet BDO auch Schnupperlehren und/oder Praktika an?

Gabi Pratter: BDO bildet folgende Lehrberufe aus:

  • Kaufmännische Grundausbildung EFZ (Branchen Treuhand/Immobilien und Dienstleistung & Administration)
  • Informatiker/-in EFZ (Fachrichtungen Plattformentwicklung und Applikationsentwicklung)
  • Mediamatiker/-in EFZ
  • ICT-Fachmann /-Fachfrau EFZ
 

Ebenso haben wir Lernende, die ihren Praktikums-Teil im Rahmen einer HMS/WMS oder Sportler-Lehre bei uns absolvieren. Für Lehrinteressenten führen wir jeweils im Frühjahr Schnuppertage und Informationsveranstaltungen durch. Für Maturanden, welche (noch) nicht mit einem Studium beginnen wollen, haben wir das 18-monatige «Praktikum@BDO» im Angebot. Der/die Praktikant/-in absolviert dabei Arbeitseinsätze in den Bereichen Treuhand, Wirtschaftsprüfung und Steuern & Recht sowie gleichzeitig die Weiterbildung zum Sachbearbeiter Rechnungswesen. Und für Studienabgänger bieten wir Praktika in diversen Bereichen an.

 

Welche Anforderungen werden dabei an die Lernenden gestellt?

Gabi Pratter: Sekundarschule im obersten Niveau, gute Noten in Mathematik und Sprachen, eine schnelle Auffassungsgabe, Freude am Umgang mit Menschen und Zahlen, Selbständigkeit, Eigeninitiative, logisches Denkvermögen, sowie exaktes Arbeiten.

 

Welche Werte, welche Ziele und welche Themen sind für BDO für die Ausbildung von Lernenden wichtig?

Gabi Pratter: Es ist unser Ziel, Lernende individuell und nach ihren Möglichkeiten maximal zu fordern und zu fördern. Dazu werden sie von Fachkräften praxisnah begleitet und können bereits nach kurzer Zeit selbständig arbeiten und so einen produktiven Beitrag leisten. Dies motiviert die Lernenden und gibt ihnen Raum für die persönliche und berufliche Weiterentwicklung. Das Wissen aus Betrieb, Berufsschule und ÜK (überbetriebliche Kurse) wird in internen Ausbildungstagen repetiert und gefestigt. Vor dem Qualifikationsverfahren absolvieren unsere Lernenden ein Probe-QV. Fachlich gut qualifizierte Lehrabgänger werden nach Möglichkeit gerne bei BDO weiterbeschäftigt und weiterhin beruflich gefördert.

 

Unterstützt und/oder fördert BDO spezifisch Sportlerinnen und Sportler, die bei BDO in Ausbildung sind? Falls ja, wie?

Gabi Pratter: BDO unterstützt Lernende, welche mit Swiss Olympics eine Leistungssport-Karriere verfolgen. Am Standort Zürich arbeiten wir weiter mit der Sports Academy Zurich zusammen. Dessen Lernende absolvieren bei BDO ihre praktische Ausbildung im 3. und 4. Lehrjahr.